Waldbad: Bürger sammeln Unterschriften

Forderung nach Erhalt eines Ganzjahresbades im Standort in Brunn

Auerbach.

Reichlich einen Monat bevor die Zukunft des Waldbades Brunn wieder zum Thema im Stadtrat Auerbach werden soll, machen sich Bürger mit einer Unterschriftensammlung für die Änderung des Bäderkonzeptes der Stadt stark. Damit wollen sie erreichen, dass das Waldbad Brunn wieder als Ganzjahresbad betrieben wird bzw. Auerbach Pläne für ein neues Ganzjahresbad am bisherigen Standort verwirklicht. Die Unterschriftensammlung, die von Initiatorin Mandy Richter auch als Petition bezeichnet wird, sei als Unterstützung für den Vorstoß der Stadtratsfraktionen von CDU und Linke zur Änderung des Bäderkonzeptes zu verstehen, erklärte sie. Beide Fraktionen hatten im November 2019 einen Antrag eingebracht, der darauf zielt, ab 2023 in Brunn ein kostengünstiges Hallenbad zu errichten.

Laut Initiatorin gehe es den meisten Bürgern nicht um ein Spaßbad, sondern um ein Bad, das für Schulschwimmen, Sportvereine und Freizeitschwimmer geeignet sei. Dies habe sie auch am Dienstag Oberbürgermeister Manfred Deckert (parteilos) erklärt, als sie das Schreiben sowie mehr als 100 Unterschriften von Unterstützern übergeben konnte. Bis zur Ratssitzung im Februar werde die Unterschriftensammlung fortgesetzt, kündigte Richter an. Der OB bestätigt am Donnerstag das Gespräch und versicherte, dass das Anliegen der Bürger im Zuge der bevorstehenden Beratungen zum CDU/Linke-Antrag den Stadträten zur Kenntnis gelangen werde und somit in die Diskussion einfließe. Auf eine formelle Behandlung des Schreibens an Verwaltung und Stadtrat als Petition wollte sich der OB nicht festlegen.

In Vorbereitung der Diskussionen um das Bäderkonzept hat die CDU-Stadtratsfraktion diese Woche das Waldbad Brunn besucht, um einen aktuellen Eindruck zu bekommen. In der Sitzung wurde der Besuch des Hallenbades Zwönitz ausgewertet. Das dortige Bad gilt als Modell für Auerbach.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...