Adorfer Mönche wollen Riesen-Buddha aufstellen

Eine 4,50 Meter hohe Statue soll bald am ehemaligen Schützenhaus stehen. Dafür braucht es eine Baugenehmigung.

Adorf.

Das buddhistische Kloster "Leben zur inneren Zufriedenheit" in Adorf wird künftig auch nach außen sichtbar. Die Mönche wollen auf dem Gelände des ehemaligen Schützenhauses einen Riesen-Buddha aufstellen - 4,50 Meter hoch, 1,50 Meter breit auf einem Sockel. Zwischen 13 und 15 Tonnen bringt die Figur an Gewicht auf die Waage.

Mit dem Plan hatte sich der Technische Ausschuss des Stadtrates am Dienstagabend zu beschäftigen. Die Abgeordneten befürworteten mehrheitlich eine Baugenehmigung. Sie muss durch den Vogtlandkreis als Baubehörde erteilt werden.


Die buddhistischen Mönche haben sich vor zwei Jahren in Adorf niedergelassen. Ein aus Vietnam stammender Mönch erwarb damals das leerstehende Schützenhaus, um es zu einem Gebetszentrum zu entwickeln. Im vergangenen Jahr fand dazu ein symbolischer Spatenstich statt.

Die Adorfer Buddhisten haben von Anfang Wert auf Offenheit gelegt und auch die Öffentlichkeit gesucht. Zum Vesak-Fest vor vier Wochen haben Buddhisten aus ganz Deutschland Buddhas Geburtstag in Adorf gefeiert.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...