Attacke in Adorf: Täter weiter flüchtig

Adorf.

Der 70-jährige Adorfer, der am Montag mit Auto und Druckluftwaffe einen 58-Jährigen attackiert und verletzt hatte, ist weiter flüchtig. Darüber informierte Polizeisprecher Oliver Wurdak. Daher konnte die Polizei auch noch keine Ermittlungen zum Motiv der Tat vornehmen, die als gefährliche Körperverletzung eingestuft wird. Warum der 70-Jährige so rabiat unterwegs war, sei daher reine Spekulation, so Wurdak. Der Geschädigte könne sich ebenfalls keinen Reim darauf machen, so der Polizeisprecher. Die Tat sei aus heiterem Himmel geschehen. Nach dem mutmaßlichen Täter werde gefahndet. Es gibt in der Region keinen vergleichbaren Fall in jüngerer Vergangenheit. (tb)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...