Bad Elster nimmt neuen Anlauf für Schanzensanierung

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die traditionsreiche Sportstätte stand bereits im vergangenen Jahr auf der Vorhabenliste der Stadt. Dieses Jahr soll es klappen.

Bad Elster.

Die Stadt Bad Elster unternimmt in diesem Jahr einen neuen Anlauf zur Sanierung der Elsterschanzen. Nachdem das Projekt im vergangenen Jahr der coronabedingten Haushaltssperre zum Opfer fiel, ist es im am Mittwoch vom Stadtrat einstimmig beschlossenen Etat der Kurstadt für 2021 erneut eingestellt. 349.000 Euro sind dafür vorgesehen, davon 180.000 Euro aus Fördermitteln, die aus dem Vorjahr übertragen werden durften.

Die Stadt will jetzt weitere Schritte unternehmen, um die zwei Jahre alten Planungen auf einen Stand zu bringen, der eine Ausschreibung der Arbeiten ermöglicht, sagte Bürgermeister Olaf Schlott (Unabhängige Bürgerschaft). Ziel sei es, in diesem Jahr zu bauen. Aufgrund gravierender Mängel darf die Anlage seit Jahren nicht für Wettkämpfe genutzt werden. Zur Ratssitzung am Mittwoch meldeten sich einmal mehr die Kritiker des Vorhabens zu Wort. Angesichts geringer finanzieller Spielräume forderte Christiane Bang (CDU) geplante Vorhaben nach Prioritäten zu hinterfragen. "Da sehe ich die Schanze nicht in der Priorität." Ähnlich äußerte sich Gabriele Seifert (SPD). Sie warnte zudem vor Folgeinvestitionen wie Parkplatz- und Toilettenbau. "Nicht, dass wir am Ende eine erneuerte Schanze dastehen haben und sie trotzdem nicht nutzen dürfen."


Weitere geplante Vorhaben in Bad Elster (Auswahl)

Neubau Feuerwehrhaus Mühlhausen: Sobald es die Witterung zulässt, starten die Arbeiten für den Wehr-Anbau am Bürgerhaus. Das Gebäude soll in diesem Jahr fertig werden. 912.000 Euro stehen dafür im Haushalt.

Sanierung der Kegelbahn: Die Arbeiten in Regie der SG Medizin Bad Elster waren aus dem Vorjahr verschoben worden. Dieses Jahr soll es klappen. Das Projekt kostet 200.000 Euro, hälftig finanziert aus Fördermitteln und durch die Stadt.

Schnelles Internet: Der aus dem Vorjahr verschobene Start des Breitbandausbaus im Zusammenspiel mit Eins Energie soll in diesem Jahr endlich beginnen. Nach überarbeiteter Planung werden mehr Häuser angeschlossen. Rund 2,4 Millionen Euro stehen dafür bis 2022 bereit.

Sanierung der Gutenbergstraße: Geplant ist der grundhafte Ausbau. Noch fehlt die Fördermittelzusage für das 550.000 Euro teure Vorhaben. Ein Baustart ist daher nicht vor Mitte des Jahres denkbar.

Planung Sanierung der Oberen Bärenloher Straße: Der aufwendige Straßenbau inklusive Regenrückhaltebecken soll bis Jahresende durchgeplant sein und dann ausgeschrieben werden. Gebaut wird wohl erst im Jahr 2022.

Sanierung Straße Neudelburg: Neben der Oberen Bärenloher Straße ist es die letzte Maßnahme aus dem Paket nach dem Hochwasser 2018 - geplant für dieses oder nächstes Jahr.

Brandschutz Grundschule: Das Treppenhaus soll abgetrennt werden. 155.000 Euro sind geplant, die Umsetzung erfolgt in den Sommerferien.

Planung Turnhallenerweiterung: Die zu kleine Turnhalle soll erweitert werden. Für Planungen stehen 100.000 Euro im Haushalt.

Kauf Feuerwehrfahrzeug: Ein HLF 20/16 soll in diesem Jahr bestellt werden. Kosten: 450.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.