Badsanierung im Kurort: Baubeginn 2020 unsicher

Info im März erwartet - Ausschreibung wird vorbereitet

Bad Brambach.

Im März soll feststehen, wie es mit geplanten Sanierungsarbeiten im Freibad Bad Brambach weitergeht. Das sagte Bürgermeister Maik Schüller (parteilos) auf Frage von CDU-Gemeinderätin Kathrin Stübiger, die sich nach dem Start des Baus der Beckenumrandungen erkundigt hatte. Ob der dieses Jahr kommt, ist unklar - ein zentrales Planungsbüro sammelt derzeit Infos für die Ausschreibung. Bad Brambach hatte bereits im April 2019 insgesamt 68.695 Euro für das Bad aus dem Bundesprogramm zur Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur erhalten. Wie Schüller auf Stübigers Frage außerdem informierte, wird das Bad einer von fünf Punkten im Kurort sein, die mit freiem W-Lan ausgestattet werden sollen. Dazu gehören auch der Kurpark, Raun und Schönberg. (hagr)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.