Covid-19: Grundschulen betroffen

Landratsamt meldet 50 weitere Infektionsfälle

Oelsnitz/Klingenthal.

Die Zahl der positiv auf Covid-19 getesteten Personen im Vogtland ist bis Freitagmittag auf 624 gestiegen. Das sind 50 mehr als am Tag zuvor, 177 mehr als vorigen Freitag und so viele in Quarantäne wie noch nie seit Beginn der Pandemie. Insgesamt waren bisher mehr als 1700 Vogtländer infiziert. 48 starben im Zusammenhang mit der Infektion.

Wie aus Angaben des Landratsamtes mit Stand von Freitag, 13 Uhr, hervorgeht, wurden die meisten Neuinfektionen in Plauen (9), Klingenthal und Schöneck/Mühlental (je 6) verzeichnet. Die Inzidenz, also die Häufigkeit der Virusinfektion, sank leicht von 138,2 auf 129,3 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen. Das Helios Vogtland-Klinikum Plauen betreute am Freitag 15 Covid-19-Patienten, drei davon auf Intensivstation. Angaben anderer Krankenhäusern der Region liegen nicht vor.

An der Grundschule Schöneck ist eine Schülerin positiv getestet worden. Das Kind sei symptomfrei. Die betreffende Klasse wurde bis 17. November in Quarantäne geschickt. Von Quarantäne betroffen ist auch die Sigmund-Jähn-Grundschule Klingenthal - 36 Kinder aus Schule und Hort. (hagr/us)

Coronafälle im oberen Vogtland: Adorf 10/+1, Bad Brambach -/-, Bad Elster 17/+2, Jägerswald 10/+1, Klingenthal 75/+6, Markneukirchen 21/+2, Muldenhammer 11/+1, Oelsnitz und VG 34/+5, Schöneck/Mühlental 36/+6.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.