Der Wintertraum am Bleiberg

Skigebiet-Porträt: In Schöneck, Klingenthal, Mühlleithen, Erlbach, Werda und Bublava drehen sich in der Region Lifte. "Freie Presse" stellt sie vor. Heute: das Skigebiet in Bublava. (Schluss)

Schwaderbach/Bublava.

Das Skigebiet am 805 Meter hohen Bleiberg verfügt über rund 2500 Meter Pisten, die künstlich beschneit werden. Betrieben wird das Areal auf privater Basis. Für Skiläufer stehen ein Sessellift und sieben Skilifte zur Verfügung. Der 2011 eingeweihte, fast 800 Meter lange Sessellift mit einer Kapazität von bis zu 1600 Personen in der Stunde überwindet einen Höhenunterschied von rund 180 Metern.

Pisten: Es gibt im gesamten Skigebiet sieben Pisten. Die Kategorie Schwarz (schwer) gilt für die Bleiberg-Piste (450 Meter lang, Höhenunterschied rund 110 Meter), rot (mittelschwer) sind die Abfahrten Lesní (1000 Meter) und Červená (600 Meter) eingestuft. Vier Pisten sind als blau markiert (leicht).

Öffnungszeiten: Die Lifte laufen täglich von 9 bis 20 Uhr.

Preise: In der bis 17. März dauernden Hauptsaison zahlen Erwachsene für zwei Stunden 300 Kronen (etwa 12 Euro). Fünf Stunden kosten 18 Euro, Abendskilauf (16 bis 20 Uhr) wird für 12 Euro angeboten. Die Tageskarte kostet 19 Euro. Es gibt zudem das Angebot von Mehrtageskarten (ab 2 Tage für 34 Euro) bis zur Jahreskarte von 220 Euro.

Kinderangebote: Ein spezieller Kinderpark ist die Neuigkeit in dieser Saison, er befindet sich mitten im Skizentrum. Für die kleinen Gäste gibt es eine 180 Meter lange Skipiste mit verschiedenen Spielelementen. Gleich neben der Piste befindet sich eine kleine beheizte Hütte zum Spielen und Ausruhen. Im Kinderpark befinden sich außerdem der Skiteppich und ein Tellerlift. Die blaue Abfahrt "Malý Bleiberg" können bereits Kinder ab drei Jahren nutzen.

Anfahrt: Von Klingenthal über den Grenzübergang am Aschberg, oder über den Grenzübergang Graslitzer Straße zunächst nach Graslitz/Kraslice und von dort nach Schwaderbach/Bublava.

Parken: Der Parkplatz neben den Pisten ist kostenlos.

Umfeld und Gastronomie: Imbissmöglichkeiten sind vorhanden, im Dorf gibt es außerdem mehrere Gaststätten. Bublava verfügt über eine Skischule für Erwachsene und Kinder, es gibt einen Skiverleih und einen Service zum Schleifen und Wachsen der Skier. Es gibt auch ein Snowboard-Zentrum, das von Tomás Lagner geleitet wird, der 2000 den Snowboard-Weltcup in Pec pod Snezkou gewann. Am kommenden Sonntag spielt ab 15 Uhr die tschechische Country-Rockband Dìda Mladek Illegal Band. Eintritt ist frei.

Loipen in der Nähe: Schwaderbach/Bublaba ist der Ausgangspunkt für die Skimagistrale Erzgebirge/Krušné Hory, die über Hirschenstand/Jelení bis Gottesgab/Boží Dar und Oberwiesenthal führt - mit Anschluss an die Kammloipe. Beim Grenzübergang am Aschberg besteht Anschluss an die Klingenthaler Sonnenloipe.

www.freiepresse.de/skigebiete

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...