Duo Via zieht in Fürstensaal um

Zum Burgsommer-Konzert auf Schloss Voigtsberg wurde den Besuchern ein verblüffendes und intensives Musikerlebnis geboten.

Oelsnitz.

Wenn Violine und Akkordeon eine musikalische Beziehung eingehen, dann ist das zwar überraschend und ungewöhnlich, kann jedoch ungemein reizvoll sein. Den Beweis dafür lieferten am Samstag Sinn Yang und Harald Oeler als Duo Via 40 Besuchern im Fürstensaal auf Schloss Voigtsberg.

Dabei verknüpften sie "Die vier Jahreszeiten" von Antonio Vivaldi und Astor Piazzolla auf kongeniale Weise. Hier Klassik und dort Tango-Einflüsse, hier Violine und dort Akkordeon - kein gewagtes Experiment, zwei populäre Werke unterschiedlichen Genres zu kombinieren. Im Gegenteil: Die zwei Solisten verschmolzen sie auf virtuose Weise miteinander und ließen den Abend zu einem besonderen Erlebnis werden. Besonders beeindruckte die Intensität des Klangs und die Ausgefeiltheit des Zusammenspiels, wobei Sinn Yang (Violine) und Harald Oeler (Akkordeon) einander auch genügend Raum gaben, sich wechselweise virtuos in den Vordergrund zu spielen.

Eigentlich hatte das Konzert auf der eigens für den Burgsommer angeschafften Bühne am Fuße des Turmes auf Schloss Voigtsberg stattfinden sollen. Wie Jan Windisch von der Kultur GmbH sagte, wurde es jedoch kurzfristig wegen des Windes und zu erwartender Abendkühle in den Fürstensaal verlegt, weil ansonsten die Akustik gelitten hätte. Bedauerlich, trotzdem eine kluge Entscheidung.

Mit dem Burgsommer ist eine Konzertreihe ins Leben gerufen, die zu einem musikalischen Kleinod im kulturellen Leben der Stadt werden könnte. Bisheriger Höhepunkt und Publikumsmagnet war laut Jan Windisch die Premiere am 26. Mai mit der Oelsnitzer Oldtime-Jazz-Kapelle Swing For Fun. Beim Burgsommer werde bewusst Wert auf Vielfalt gelegt. So kamen beispielsweise bereits Freunde des gepflegten Funk und Dixieland bei der Lace Town Jazzband zu ihrem Recht, während Opus Lyrica mittelalterliche Lyrik in ein musikalisches Gewand kleidete. Zum Abschluss der Burgsommer-Konzerte 2018 treten am 25. August das Johanna Summerer Duo und das Ensemble Das runde Dreieck auf.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...