Ende des Bergbaus wirft erste Schatten

Falkenau/Sokolov.

Zum ersten Mal in der Geschichte der Tschechischen Republik gibt es im Senat, der zweiten Kammer des Parlaments, einen Unterausschuss speziell für Gebiete der Grenze zu Sachsen und Bayern sowie für Regionen, in denen Bergbau stattgefunden hat oder noch stattfindet und die strukturell benachteiligt sind. Vorsitzender dieses Untersuchungsausschusses ist der aus Falkenau/Sokolov stammende Senator Miroslav Balatka. Besonderes Thema für das Falkenauer Reviers sei die perspektivische Einstellung des Kohlebergbaus und die damit verbundene Entwicklung des Arbeitsmarktes, sagte Balatka der Zeitung "Sokolovsky deník". (tm)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.