Feuerwehr-Jugend misst die Kräfte

13 Teams aus der Region haben sich einem Leistungsmarsch gestellt. Erlerntes stand im Mittelpunkt - aber nicht nur.

Eichigt.

"Hiermit sind die Spiele eröffnet. Viel Spaß!" Ganz so locker wie Romy Schrögel am neuen Eichigter Gerätehaus das Startzeichen für den Leistungsmarsch gab, ging es bei ihm dann doch nicht zu. Alle zwei Jahre findet er im Regionalbereich Oelsnitz statt und neben dem gegenseitigen besseren Kennenlernen des Feuerwehrnachwuchses untereinander kommt es darauf an, unter Beweis zu stellen, was in den Übungsstunden gelernt wurde, wie gut die Jungen und Mädchen im Alter von acht bis 18 Jahre ihr "Handwerk" schon verstehen. Und das war beachtlich, was die 13 Vierermannschaften aus Adorf, Bad Elster, Eichigt, Sohl, Rohrbach und Tirpersdorf zeigten.

An verschiedenen Stationen auf einer rund fünf Kilometer langen Strecke quer durch Eichigt geriet mancher nicht nur wegen der Hitze ins Schwitzen beim Legen von Mastwurf, Zimmermannsschlag oder Kreuzknoten. Bei "Kuppeln" von Saugschläuchen kam es vor allem auf Teamarbeit und Geschwindigkeit an. Knifflig auch die Aufgabe, an der Station "Gerätekunde" ausgewählten Buchstaben des Alphabets Bestandteilen an einem Löschfahrzeug zuzuordnen, oder bei "Erste Hilfe" dem Verletzten einen Verband richtig anzulegen.

"Alle haben ihre Sache gut gemacht und darauf kommt es schließlich an", zog Romy Schrögel, Regionalbereichsleiterin der Jugendfeuerwehren des Regionalbereiches Oelsnitz und Cheforganisatorin des Leistungsmarsches, ein positives Fazit.

Ergebnisse

Altersklasse 1 (Jungen und Mädchen bis 13 Jahre): 1. Rohrbach II, 2. Sohl I, 3. Adorf II.

Altersklasse 2 (Jungen und Mädchen bis 18 Jahre): 1. Rohrbach III, 2. Adorf I, 3. Eichigt II.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...