Für Deutschen Winterwandertag in Schöneck läuft der Countdown

Vom 22. bis 26. Januar wollen Wanderfreunde aus ganz Deutschland von Schöneck aus das hoffentlich winterliche Vogtland erkunden. Sie werden schon erwartet.

Schöneck.

Wandern kann man auch im Winter. Davon ist nicht nur Werner Mohr, 1. Vizepräsident des Deutschen Wanderverbandes (DWV) überzeugt. Der 4. Deutsche Winterwandertag wird vom 22. bis 26. Januar in Schöneck und dem Vogtland stattfinden. Das Programm mit Wanderungen, Skitouren und Schlittenfahrten steht seit Herbst. "Toll finde ich, dass es am Wandertags-Wochenende auch spezielle Angebote für Kinder und Familien gibt", betont Mohr.

Die Organisatoren stecken in der heißen Phase der Vorbereitung. Bei Kathrin Hager, der Präsidentin des Verbandes der Vogtländischen Gebirgs- und Wandervereine, laufen alle Fäden zusammen. Rund 870 Anmeldungen für Wanderungen liegen bereits vor. "Es gibt auch schon Touren, die bereits ausgebucht sind", sagt sie. Ausgebucht sind die Talsperrentour am 22. Januar, die Kammtour mit Besuch des Schaubergwerks "Grube Tannenberg" am 23. Januar sowie am 25. Januar die Felsentour und die geführte Wanderung mit dem Sachsenforst.

Rund 70 ehrenamtliche Wanderführer und Helfer werden allein an den fünf Tagen im Einsatz sein. So ein Höhepunkt will langfristig vorbereitet sein. Das erste Treffen mit den Wanderführern gab es deshalb bereits am 9. September.

Überzeugen will Schöneck beim Winterwandertag nicht nur mit attraktiven Wandertouren. "Hier ist alles zentral vor Ort", zeigt Kathrin Hager auf. Start und Ziel für die Wanderungen ist stets der Ifa-Ferienpark "Hohe Reuth". Der ist mit Bus und Bahn erreichbar. Das hat Vorteile: Wer sich angemeldet und die Wandertagsplakette in Form einer umweltfreundlichen Tragetasche besitzt, kann während des Winderwandertages kostenlos Busse und Bahnen nutzen. Die Plakette selbst berechtigt zur Teilnahme an allen Veranstaltungen inklusive Rahmenprogramm. Erhältlich sind die Wandertagsplaketten in den Tourist-Informationen in Schöneck, Klingenthal, Oelsnitz, Bad Elster, Plauen und Greiz. Der Preis liegt bei 5 Euro pro Tag.

Besonderer Höhepunkt verspricht der "Schönecker Winterhunderter" zu werden, der am 25. und 26. Januar in zwei Schleifen gelaufen werden kann. Auch dafür liegen bereits mehr als 20 Meldungen vor - aus Bayern, dem Leipziger Raum und sogar Hamburg.

Für die einzelnen Wanderungen ist für die Teilnehmer zwar Verpflegung aus dem Rucksack ausgeschrieben, aber es ist gelungen, für jede der Touren einen kleinen Versorgungspunkt einzurichten. "Außerdem haben wir noch einige Überraschungen parat", kündigt Kathrin Hager an.

Eine gute Zusammenarbeit gibt es nach ihren Worten mit dem Sachsenforst und der Stadt Schöneck mit dem Bauhof. Zu den Partnern gehört aber auch die Zwotaer Kindertagesstätte "Waldwichtel". Seit Mai 2016 besteht eine Kooperation zwischen der Zwotaer Einrichtung und dem Wandersportverein Klingenthal. Die Zusammenarbeit war Teil eines Pilotprojekts des DWV für Familien und Kitas, in das deutschlandweit vier Einrichtungen einbezogen waren. www.schoeneck-vogtland.de


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.