Halle: Geld für Toiletten

Adorf setzt Schulhausbaufördermittel in Sportstätte ein

Adorf.

Die Stadt Adorf will knapp 150.000 Euro Fördermittel für den Schulhausbau in die Sanierung des Sanitärtraktes der Turnvater-Jahn-Halle einsetzten. Das hat der Stadtrat in einer Sondersitzung mehrheitlich beschlossen. Die Gesamtkosten belaufen sich auf eine Brutto-Summe von 198.600 Euro. Der WC-Bereich lässt sich im Gesamtprojekt Hallensanierung (Bau 2020/ 21) baulich abtrennen, soll aber zeitlich nicht vorgezogen werden, erklärte Bürgermeister Rico Schmidt (SPD). Die Bauarbeiten schließen neben Abriss der alten Anlagen neue WCs, neue Wände, das Verlegen der Leitungen, Fußboden- und Fliesenarbeiten ein - nur die Fenster in diesem Bereich werden im Baulos Gebäudehülle ausgetauscht. Adorf hatte sich für die Verwendung des Schulhausbau-Geldes in der Turnvater-Jahn-Halle entschieden, da an der Grund- und Zentralschule nach Ende der Generalsanierung derzeit kein Handlungsbedarf für größere Baumaßnahmen besteht. (hagr)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...