Hohendorfer wollen Friedensrichter sein

Bad Brambach.

Der Gemeinderat Bad Brambach hat Oliver Mehlhorn für die Wahlperiode bis 2024 zum Friedensrichter gewählt. Als Stellvertreter erhielt Kurt Trost ebenfalls einstimmig das Vertrauen der Abgeordneten. Mehlhorn und Trost wohnen beide in Hohendorf, Mehlhorn war von 2008 bis 2018 ehrenamtlicher Richter am Arbeitsgericht in Zwickau. Die Personalien müssen nun noch vom Amtsgericht beschädigt werden. In der Wahlperiode zuvor war Bad Brambach der Sitz der gemeinsamen Schiedsstelle mit Bad Elster, Adorf und Markneukirchen. So soll es bleiben, wünscht sich Bürgermeister Maik Schüller (parteilos). "Ich bin sehr, sehr dankbar, dass sich beide für das Amt gefunden haben. Das hebt uns in Sachsen schon hervor", so Schüller mit Blick auf den eher kleinen Kurort. (hagr)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...