Jury entscheidet sich gegen ersten Preis

Beim 54. Internationalen Instrumentalwettbewerb Markneukirchen gingen zweite und dritte Preise an Gitarristen aus China, Ungarn und der Schweiz.

Markneukirchen.

Langes Warten und für viele eine kleine Enttäuschung: "Die wundervolle Jury sieht sich nicht in der Lage, einen ersten Preis zu vergeben", verkündete Präsident Thomas Selditz am Donnerstag kurz vor 21.30 Uhr das Ergebnis des 54. Internationalen Instrumentalwettbewerbs Markneukirchen im Fach Gitarre. Fast eine Stunde hatte die Fachjury unter dem Vorsitz von Thomas Müller-Pering getagt.

Die Entscheidung der Jury: Ein zweiter Preis geht an die jüngste Teilnehmerin des Finals, die 19-jährige Hao Yang aus China. Die junge Musikerin, die bereits vor drei Jahren in Manhattans legendärer Carnegie Hall spielte, hatte es im Gitarrenfinale besonders schwer. Musste sie doch Joaquín Rodrigos "Concierto de Aranjuez" ab dem zweiten Satz gegen ein störendes Nebengeräusch in der Musikhalle - beständiges Zischen der Technik - spielen. Das meisterte sie mit der Philharmonie Plauen-Zwickau unter ihrem ersten Kapellmeister Vladimir Yaskorski.


Zwei dritte Preise gab es für die beiden andere Finalisten, Damiano Pisanello aus der Schweiz, mit Jahrgang 1990 der älteste in der Endrunde, sowie für den 22-jährigen Ungarn Zsombor Attila Sidoo. Alle drei Teilnehmer am Orchesterfinale haben bereits durch zahlreiche Preise und Auftritte mit renommierten Orchestern eine beeindruckende Vita. Beim seit 9. Mai laufenden Wettbewerb im Fach Gitarre hatten sich 31 Teilnehmer aus 18 Ländern der Konkurrenz gestellt. Angemeldet waren 48 Bewerber. Das Finale der Gitarre-Erstplatzierten stieß auf guten Besucherzuspruch. 130 Zuhörer wurden in der Musikhalle gezählt, freute sich der Vorsitzende des Vereins Internationaler Instrumentalwettbewerb Markneukirchen, Bürgermeister Andreas Rubner (parteilos). Den Wert des Orchesterfinals - dreimal in Folge das gleiche Stück - unterstrich Moderator Dieter David Scholz. "Das übt ungemein, auch die Ohren der Zuhörer", betonte er.

Die drei Preisträger sind am heutigen Samstag, 19 Uhr beim Preisträgerkonzert in der Musikhalle zu hören - Hao Yang mit dem Konzert von Rodrigo, Pisanello und Sidoo mit Werken von Kampela und Bach.

Bewertung des Artikels: Ø 3 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...