Kräuterpädagogen lernen alles über Delikatessen am Wegesrand

Die Landschule auf dem Gläsernen Bauernhof in Siebenbrunn bietet eine in der Region einzigartige Ausbildung an. Ein Kurs feierte jetzt Abschluss. Die neue Ausbildungsrunde steht bereits vor der Tür.

Markneukirchen.

Ein ganz besonderes Kräuterjahr liegt hinter zwölf Teilnehmern eines Kurses auf dem Gläsernen Bauernhof in Siebenbrunn. Sie absolvierten eine Ausbildung der Gundermann-Schule und dürfen sich nach erfolgreicher Abschlussprüfung zertifizierte Kräuterpädagogen nennen, wie Susanne Danz-Jacob informiert. Sie ist die Geschäftsführerin auf dem Gläsernen Bauernhof und zugleich Dozentin für Naturheilkunde und Kursleiterin der Gundermann-Schule.

"Zwei Tage voller Aufregung und Anspannung und ein tolles Jahr mit viel Lernen und Wissenswertem wurden mit besten Ergebnissen belohnt. Alle Teilnehmer konnten Ihre Zertifikate im Beisein des Markneukirchner Bürgermeisters Andreras Rubner und ihrer Familien und Freunde entgegennehmen", berichtet sie. Ein gelungenes Wildkräutermenü für alle Gäste habe auch die letzten Skeptiker überzeugen, dass die "Unkräuter" richtig gut schmecken können.


Die zwölf Teilnehmer aus den verschiedenen Bundesländern haben zwölf Kursmodule im Vogtland absolviert. Jeden Monat reisten sie für ein Wochenende zu Ihrer Ausbildung nach Markneukirchen. Es waren Buchhalter, Ärzte, Biologen, Hausfrauen, Lehrer, Selbsständige und sogar eine Rentnerin unter den Teilnehmern. "Eines verband das muntere Trüppchen: die Liebe zur Natur, die Freude an blühenden wilden Wiesen, und dem Interesse, aus diesen Dingen für die Gesundheit und die Ernährung Leckeres herzustellen", berichtet die Kursleiterin.

Die Ausbildung war sehr vielfältig: Über biologisches Grundlagenwissen, pädagogische Fertigkeiten, Pflanzenfamilien, Inhaltsstoffe, Marketing, Recht, Herstellungsverfahren von wildem Kräuteressen, Tinkturen, Salben und Kosmetikprodukten konnten die Teilnehmer alles rund um die Delikatessen am Wegesrand erlernen und erproben. "Zu Beginn der Ausbildung dachten die meisten von Ihnen, dass es viel zu schwer wird und nicht zu schaffen wäre, aber je mehr Einblick sie in die Welt der Wildkräuter erhielten, desto sicherer und entspannter wurden sie", so Susanne Danz-Jacob.

Bei der Abschlussprüfung gab es einen schriftlichen Test, das Erstellen eines Herbariums mit 60 Wildpflanzen, eine Kräuterwanderung mit biologischen Grundlagenthemen und als Höhepunkt eine Präsentation über die erlernten Themen und die Zukunftsvisionen der angehenden Kräuterpädagogen. Danz-Jacob: "Die Ergebnisse waren hervorragend, die Herbarien eine Augenweide."

Die nun zertifizierten Kräuterexperten können ihr erlerntes Wissen an Volkshochschulen, Kinder- Schul- und Rehabilitationseinrichtungen, eigenen Kursen, Kräuterprojekten und in einer Selbstständigkeit anwenden. Die Ausbildung ist international anerkannt.

Natürlich soll auch das Vogtland profitieren. "Wir haben uns bemüht, dass gesamte Vogtland und die Region um den Standort Gläserner Bauernhof im besten Licht erscheinen zu lassen, damit alle gerne wiederkommen und es auch anderen weitersagen", so Danz-Jacob.

Ab August startet ein neuer Kurs der Kräuterpädagogen-Ausbildung für ein Jahr. Ab November beginnt zusätzlich der Volksheilkunde-Pädagogen-Kurs für ein halbes Jahr der Gundermann-Schule in Siebenbrunn. Die Volksheilkunde richtet sich an Interessenten für die medizinische Anwendung der Heilkräuter, die Kräuter-Pädagogen-Ausbildung ist gedacht für Interessenten, die gerne die Wildkräuter in der Nahrung genießen möchten.

www.glaeserner-bauernhof.de

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...