Lokalspitze: Wintervorschau

Von der Sonne regelrecht verwöhnt wurden wir Vogtländer im vergangenen halben Jahr - sechs Monate jeweils mehr als 200 Sonnenstunden. Das war einzigartig. Nun geht der Blick allmählich auf den Winter - und bei der Frage, ob es ein richtiger mit Schnee und Frost wird, oder ob er wieder nur Schmuddelwetter bringt, ändern sich die Vorhersagen der Meteorologen fast wöchentlich. Fielen die Langzeitprognosen zuerst düster aus, so gibt es doch noch wieder einen Hoffnungsschimmer für einen weißen Winter. Realität oder Zweckoptimismus? Egal, wir müssen das Wetter letztlich so nehmen, wie es kommt. (tm)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.