Nach Auslandseinsätzen: Soldaten kuren in Bad Elster

Das Fachklinikum Sachsenhof hat einen Vertrag mit der Bundeswehr geschlossen. Das neue Gästeklientel erfordert auch neue Möglichkeiten beim Freizeitangebot.

Bad Elster.

Aus dem Auslandseinsatz nach Bad Elster: Im Fachklinikum Sachsenhof kuren jetzt Soldaten der Bundeswehr. Darüber informiert Jörg Richter, Geschäftsbereichsleiter Mitteldeutschland der Celenus-Gruppe und Klinikdirektor im Kurort. Wie er berichtet, besteht dazu zwischen der Fachklinik und dem Kommando Regionale Sanitätsdienstliche Unterstützung der Bundeswehr ein Vertrag.

Der Sachsenhof stellt sich auf die neuen Gäste ein. "Gerade haben wir fünf neue Mountainbikes in verschiedenen Größen eingekauft. Speziell sind sie für Bundeswehrsoldaten vorgesehen, die nach Auslandseinsätzen in unserer Klinik zu einer Rehabilitations-Kur verweilen", sagt Jörg Richter. "Wir sind bestrebt, das Freizeitangebot für alle Patienten so vielseitig wie möglich zu gestalten, damit für jeden Geschmack und Anspruch etwas dabei ist", so der Klinik-Chef. "Natürlich sind bei den Bundeswehrsoldaten meist auch ganz andere Interessen vorhanden als bei anderen Patienten. Daher möchten wir auf diesem Gebiet auch für sie als junge und dynamische Leute die Freiräume etwas erweitern." Das Ganze sei eng verbunden mit einer Überarbeitung der Therapieplanung für die Bundeswehrsoldaten, "mit denen wir ja ein ganz anderes Klientel haben, als mit unseren anderen Patienten", so Richter. "Auf Nachfrage wurde in Gesprächen außerdem der Wunsch geäußert, dass neben anderen speziellen Therapien auch Events angeboten werden, die auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind", fügt er an.


So wird nun versucht, für jeden Geschmack und Anspruch etwas bereitzuhalten. Dazu wurde unter anderem auch schon ein Kooperationsvertrag mit dem Staatsbad zur Nutzung des Bade- und Saunabetriebes geschlossen. Im Außenbereich der Klinik steht zudem ein Bereich für Krafttraining bereit. Im Winter besteht eine Möglichkeit zum Skifahren. Die neuen Räder sind indes für alle da. "Selbstverständlich können die Mountainbikes auch von anderen interessierten Patienten genutzt werden", ergänzt Jörg Richter abschließend.

Bewertung des Artikels: Ø 4 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...