Nahverkehr mit Karte günstiger

Verkehrsverbund will Lust auf Plastikticket machen

Oelsnitz/Klingenthal.

Der Verkehrsverbund Vogtland räumt Nutzern, die auf einen neuen elektronischen Fahrschein umsteigen, einen Preisvorteil ein. Alle Fahrten seien mit der Vogtlandcard Mobil Plus 25 Prozent günstiger, teilt der Verkehrsverbund in einer Pressemitteilung mit. "Der Verwaltungsaufwand für die Abrechnung der elektronischen Fahrscheine ist in den Busunternehmen und beim Verkehrsverbund wesentlich einfacher", erklärt Geschäftsführer Thorsten Müller. "Die Einsparungen geben wir direkt an die Fahrgäste weiter."

Die Karte gilt für den öffentlichen Nahverkehr im gesamten Vogtland. Tickets können über die Chipkarte bargeldlos erworben werden. Für die Karte wird eine Schutzgebühr von 4 Euro fällig, dann kann ein Betrag aufgeladen werden. Über das Terminal im Bus wird der Ticketpreis beim Zustieg vom Guthaben abgebucht. Einen Papierfahrschein erhalten Nutzer nicht mehr. Kontrolleure könnten die Chipkarte auslesen. Die neue Chipkarte ist beim Busfahrer in allen Linienbussen zu bekommen, außerdem auch beim Plauener Straßenbahn-Service "Am Tunnel". (nij)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...