Neue Brücke für Mühlhausen

Der Bau am Remtengrüner Weg wird wegen schwerer Hochwasserschäden nächstes Jahr durch einen Neubau ersetzt.

Mühlhausen.

Die Brücke Remten-grüner Weg in Mühlhausen muss abgerissen und durch einen Neubau ersetzt werden. Das Hochwasser im Mai 2018 hatte die Überführung über den Rauner Bach schwer beschädigt. Die mit gut 600.000 Euro kalkulierten Bauarbeiten stellte Jens Möller vom Klingenthaler Büro Panzert + Partner im Technischen Ausschuss des Stadtrats Bad Elster vor.

Geplant ist, dass der Brückenbau von April bis September 2020 stattfindet. Ein früherer Baubeginn ist wegen Schonzeiten für im Bach lebende Tiere nicht möglich. Gebaut wird in der bisherigen Breite von vier Metern - wegen der Geländeverhältnisse vor und nach der Brücke ist eine Verbreiterung nicht möglich. Die Platte der Brücke wird um etwa 40 Zentimeter angehoben - es ist dann darunter Raum genüg für ein Hochwasser, wie es nach jetzigen Prognosen nur einmal in 100 Jahren vorkommt. Beim Hochwasser 2018 war das Widerlager der Brücke auf einer Seite abgesackt, die Platte hing in der Luft. Provisorisch war die Brücke hergerichtet und auf zehn Tonnen begrenzt worden, damit sie überhaupt passierbar ist. Die neue Brücke wird keine Tonnagebegrenzung haben. Zudem sind im Bereich der Brücke relativ viele Versorgungsleitungen zu berücksichtigen.

Während der Bauzeit der Brücke am Remtengrüner Weg wird es eine Umleitung für Autos und Rettungsfahrzeuge über bestehende Wege, die teils ausgebaut werden müssen, in Richtung Jüdenlohweg geben. Für Fußgänger wird ein Behelfsübergang an der Baustelle geschaffen. Die Stadt Bad Elster hat im den Haushalten 2019 und 2020 für die Brücke insgesamt 594.200 Euro eingestellt. Für die Arbeiten gibt es Fördermittel in Höhe von 90 Prozent.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...