Neue Spitze für Schulverein Futurum

Bobenneukirchen/Reichenbach.

An der Spitze des Vereins Futurum Vogtland hat es einen personellen Wechsel gegeben. Der bisherige Vorsitzende, Pfarrer Andreas Alders, und die stellvertretende Vorsitzende, Angelika Riechert, fanden nach 23 Jahren engagierten Wirkens, dass es Zeit für eine Erneuerung ist. "Ich bin zu der Überzeugung gekommen, dass der Verein von Leuten geführt werden muss, die ihre Kinder in unseren Schulen haben", sagt Andreas Alders zum Generationswechsel. Er sei dankbar dafür, in all den Jahren viel über Reformpädagogik und darüber gelernt zu haben, was Kinder stark macht. Zudem sei er jetzt in der neuen Aufgabe als Pfarramtsleiter von Neumark bis Jocketa stark gefordert. Die Mitgliederversammlung des Futurum Vogtland stellte im Juni die Weichen. Neue Vorsitzende ist Marlis Müller, die bisher schon Beisitzerin war. Ihr Stellvertreter ist Jörg Menke, der wie der neue Beisitzer Heiko Knobloch in den Vorstand nachgewählt wurde. Als Beisitzer fungieren zudem Uwe Schirmer und Jörg Windt. Der Verein wurde 1997 als Evangelischer Schulverein Vogtland von engagierten Eltern gegründet, die Schule anders machen wollten. Heute ist der Verein Träger der Montessori-Grundschule Limbach, des Evangelischen Gymnasiums Mylau und der Grundschule unterm Regenbogen Bobenneukirchen, der Burg Mylau, der Stadt- und Schulbibliothek Mylau und der Akademie Futurum. (gb)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.