Pfälzer engagiert sich als Grillmeister

Hoch her ging es am Wochenende in Ebmath. Als Trümpfe beim Scheunenfest stachen Musik und gute Laune.

Ebmath.

Über 400 Kilometer im Auto - das ist kein Pappenstiel und bei der Hitze gleich gar nicht. Trotzdem ließ es sich Stefan Pecher aus Spirkelbach im Pfälzer Wald nicht nehmen, am Wochenende ins Vogtland zu kommen. Warum? "Weil es mir eben Spaß macht", so seine lakonische Antwort. Er gehört zur Freiwilligen Feuerwehr in seinem Heimatort, und die pflegt seit 1999 Kontakte zur Wehr in Ebmath. Deren Leiter Frank Zineker: "Ohne den Stefan als Grillmeister würde bei unserem Scheunenfest etwas fehlen. Unsere Wehren besuchen sich gegenseitig. Im Herbst fahren wir nach Spirkelbach".

Hoch her ging es beim Scheunenfest, und das nicht nur für jene, die sich wie Theresa Müller aus Birkigt und Max Todt aus Markneukirchen auf der Luftschaukel in den blauen Himmel heben ließen. Schon am Samstag war das so, als die Kapelle OB live zum Tanz aufspielte. Beim Familiennachmittag am Sonntag setzte sich das beim Auftritt der Bläserklassen der Oberschule Oelsnitz fort. Als absoluter Dezibel-Knaller erwies sich allerdings der 1. Vogtländische Schalmeienzug Auerbach.

Das Ebmather Scheunenfest könnte sich durchaus das Attribut "international" zulegen, denn seit 1995 gehören stets Angehörige der befreundeten Feuerwehr aus dem benachbarten Hranice/Rossbach in Tschechien zu den Gästen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...