Polizei löst in Plauen nächtliche Party auf

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Plauen.

Zu viele Personen in einer Wohnung: Eine Party, die gegen die sächsische Coronaschutzverordnung verstieß, haben Polizisten in Plauen aufgelöst. Nach Polizeiangaben wurden Beamte in der Nacht zum Montag wegen Lärmbelästigung in ein Mehrfamilienhaus an der Julius-Fucik-Straße gerufen. Dort trafen die Einsatzkräfte neben dem Inhaber der betreffenden Wohnung sieben haushaltsfremde Personen im Alter zwischen 18 und 35 Jahren an. Außerdem bemerkten die Beamten vor Ort Cannabisgeruch, woraufhin eine Durchsuchung der Wohnung angeordnet wurde. Hierbei konnten laut Polizei "szenetypische Gegenstände" sichergestellt werden. Gegen die Anwesenden wurden entsprechende Anzeigen wegen Verstößen gegen die geltende sächsische Coronaschutzverordnung sowie das Betäubungsmittelgesetz gefertigt. (em)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.