Rettungstreppe: Am Montag startet Bau

Markneukirchen.

In Markneukirchen beginnt am Montag der Anbau der Rettungstreppe ans Rathaus. Beim in der Stadt umstrittenen, aber vom Brandschutz im Bauordnungsamt auf Landkreisebene geforderten Bau werden zunächst die Fundamente für den zweiten Rettungsweg in den Hof des Rathauses gesetzt. Das teilte Vizebürgermeister Matthias Kreul (Freie Wähler) im Technischen Ausschuss des Stadtrates mit. Am Rathaus folgen dann zu einem späteren Zeitpunkt Mauerdurchbrüche und der Umbau von Türen. Die Treppe selbst befindet sich nach Kreuls Worten derzeit in der Verzinkerei. Den Zuschlag hatte die Firma Montagebau G & G aus Triebel erhalten. Sie war mit einem Bruttogebot von 51.200 Euro wirtschaftlichster Bieter. Bürgermeister Andreas Rubner (parteilos) hatte mit seinem Wunsch nach einer Rettungsrutsche aus der Geschoss- ebene des Ratssaals im Vogtlandkreis auf Granit gebissen. (hagr)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.