Sommer-serie: Soviel Urlaub steckt im Vogtland (4)

Urlaub in Skandinavien - für viele Menschen heißt das: Ferienhaus im Bullerbü-Stil, Skilanglauf und Zimtschnecken. Auch im Vogtland lässt sich nordisches Lebensgefühl finden. Wie beim Blick in Alexanders Augen: Der einzige Elch des Vogtlandes ist zwei Jahre alt und lebt im Gehege der Waldwirtschaft Jacob in Markneukirchen.

Sauna ist ein Finnland-Klassiker. Das heiße Erlebnis bei bis zu 100 Grad Celsius gibt's zum Beispiel in der Saunawelt in Bad Brambach, im Waldbad Brunn in Auerbach, im Stadtbad Plauen oder im Waikiki in Zeulenroda.


Camping am Badesee ist auch im Vogtland möglich. Ob Vier-Sterne-Platz, kleine Waldanlage, Wohnmobilstellplatz inmitten pulsierender Städte oder in der freien Natur - im sächsisch-thüringischen Vogtland findet sich für jeden Campingfreund ein Platz. Wer an den Talsperren Pöhl, Pirk und Weida oder dem Zeulenrodaer Meer nächtigt, hat einen besonders kurzen Weg zum Sprung ins natürliche Badewasser.

Tango ist als finnische Lebensart bei Weitem nicht so bekannt wie Sauna. Der dort beliebte Tanz ähnelt aber seinem argentinischen Verwandten. In Plauen bieten zum Beispiel Petra Lemnitzer und Jörn Guth Unterricht und monatliche Milongas (Tanzabende) an.

Spannende Schmöker wie von Jo Nesbø, Liza Marklund oder Henning Mankell gehören mittlerweile zu Skandinavien wie Smörrebröd und Mittsommerfest. Buchhändlerin Jana May von der Buchhandlung am Markt in Oelsnitz hat Lesetipps: "Der Krimi ,Ich jage dich' vom schwedischen Autorenduo Lars Kepler", sagt sie. Frisches Lesefutter mit Nervenkitzel weiß auch Antje Teubert-Bauch von der Vogtländischen Buchhandlung Reichenbach: "Zum Beispiel ,Das Echo Deiner Taten' von der Finnin Leena Lehtolainen." Auszubildende Nancy Nguyen aus der Thalia-Filiale in Plauen nennt "Die Lebenden und Toten von Winsford" des schwedischen Autors Hakan Nesser.

Einen Ort namens Bergen gibt es mehr als zweimal auf der Welt: einmal als Gemeinde im Vogtland mit 1008 Einwohnern, wie die Kreisbehörde angibt. Und in Norwegen mit knapp 280.000 Bürgern. Rund ums vogtländische Bergen lässt sich's gut wandern, das norwegische Bergen an der Küste hat einen äußerst geschäftigen Seehafen. Per Luftlinie sind beide 1187 Kilometer voneinander entfernt. Mit dem Auto müssten Reisende 1667 Kilometer fahren.

Wikingerspuren erleben Neugierige live in der Falknerei von Hans-Peter Herrmann in Plauen. Denn auch das kriegerische Volk aus dem hohen Norden jagte im Mittelalter bereits mit Greifvögeln. Flugvorführungen oder ein Erlebnistag als Falkner gehören in Plauen zum Programm.

Aroniabeeren sind neben Rentier, Kaffee, Zimtwecken, Hering und Köttböllar von Ikea typisch skandinavische Lebensmittel. Die süßsäuerlichen Beeren wachsen auch im Plauener Mühlenviertel bei Wolfgang und Isolde Seifert. Wer auf dem Feld an der Verbindungsstraße Fasendorf-Leubnitz selbst pflücken will, meldet sich einfach ab August bei ihnen.

Skilanglauf im Sommer geht nicht? Geht wohl. Heißt dann aber Skiroller und findet auf befestigten Strecken statt. Durch die typischen Bewegungen hat diese Sportart große Ähnlichkeit mit dem beliebten Wintersport, für den Begeisterte gern nach Norwegen oder Schweden reisen. Testen können große und kleine Ski-Fans die Geräte bei Sport Albert in Tannenbergsthal.

Nächsten Samstag geht's nach Amerika! Tipps unserer Leser sind willkommen: Wo entdecken Sie Amerikanisches im Vogtland? Hinweise bitte unter Telefon 03741 408-15157 oder per E-Mail an red.plauen@freiepresse.de

Grosses Foto: Patrick Pleul/dpa/Archiv

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...