Stele für Alfred Roßner geplant

Falkenstein.

Der Falkensteiner Stadtrat wird auf seiner Sitzung am morgigen Donnerstag über eine Gedenkstele für Alfred Roßner (1906 bis 1943) beraten. Roßner hatte während des 2. Weltkriegs im besetzten Polen zahlreiche Menschen vor der Ermordung durch die Nazis bewahrt und bezahlte dies mit dem Leben. 1995 wurde er in Israel als "Gerechter unter den Völkern" geehrt, seit 2010 erinnert eine kleine Gedenktafel auf dem Falkensteiner Friedhof an ihn. Nun soll dort eine zwei Meter hohe Stele aus Theumaer Naturstein installiert werden. (fp)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.