Vom Dieb, der durch Wände gehen kann

Musikalische Krimi-Tour macht auch Station in Klingenthaler Partnerstadt

Graslitz/Kraslice.

Der Polizeikommissar aus der tschechischen Grenzstadt Graslitz/Kraslice wollte es zunächst nicht glauben, was ihm die verängstigt wirkende Frau erzählte. Als er es dann aber selbst erlebte, war er gezwungen, zu ungewöhnlichen Mitteln zu greifen. So ist die Lesung "Der Dieb, der durch die Wand ging" mit Milan Hloušek (Foto) am 25. August in der Klingenthaler Partnerstadt Graslitz/ Kraslice angekündigt.

Es ist eine der Veranstaltungen in der Reihe "Musikalische Lesetour zum Krimibuch", die von der Baldauf-Villa Marienberg Unter dem Thema "Schatten über dem Erzgebirge" beiderseits der Grenze veranstaltet wird. "Gelesen wird in tschechischer und deutscher Sprache", sagt Leiterin Constanze Ulbricht. Den musikalischen Part übernehmen die Bad Boys aus Karlsbad/Karlovy Vary.

Autor Milan Hloušek stammt aus Graslitz/Kraslice, ist aber deutschen Lesern nur wenig bekannt. Im vergangenen Jahr hatte er mit "Letní dny bez konce" (Endlose Sommer- tage) seinen ersten Roman vorgelegt, der auch in der Slowakei verkauft wird. Der Leser wird darin mit dem Schicksal eines kleinen Mädchens aus einer Bergstadt konfrontiert, die mit ihrer Mutter unter der Unterdrückung eines sadistischen Tyrannen leidet - bis ein alter Mann in der Nachbarschaft zu vermuten beginnt, dass etwas Schreckliches hinter den Mauern des Hauses stattfindet und einschreitet.

Für den Herbst ist im Krigl-Verlag Prag mit "Andìlé usínají v New Yorku" (Engel schlafen in New York City) sein zweites Buch angekündigt. Es handelt von der abenteuerlichen Reise einer jungen Frau. "Das Buch wird nicht nur die Fans spannender Lektüre begeistern, sondern auch Reiseliebhaber", ist sich der Autor sicher. Das Buch spielt im Erzgebirge, in Spanien und Portugal und gipfelt letztlich in einer Stadt auf der anderen Seite des Atlantiks, die niemals schläft. "Es ist eine Geschichte voller unerwarteter Wendungen", verrät Milan Hloušek.

Die Lesung findet statt am 25. August in Graslitz/Kraslice in der Gaststätte Nenucený výsek, U Elektrány 1928. Beginn ist 18 Uhr.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...