Wettbewerb für Kirchplatz startet

Bad Elster.

Bis April sollen Vorschläge zur Neugestaltung des Kirchplatzes von Bad Elster auf dem Tisch liegen. Sie werden bei einem Architektenwettbewerb ermittelt, an dem 15 Büros teilnehmen dürfen. Die Ausschreibung erfolgt in Kürze. Insgesamt stehen 34.000 Euro als Preisgeld zur Verfügung. Das sind die Eckpunkte des Verfahrens, das Martin Neumann vom Büro die Steg Stadtentwicklung im Stadtrat Bad Elster vorstellte. Das Stadtparlament hat mit Beschlüssen den Wettbewerb festgezurrt. Er gliedert sich in zwei Teile: In einem Realisierungsteil sollen Vorschläge für Kirchplatz plus Freiflächen am Rathaus - insgesamt 2900 Quadratmeter - erarbeitet werden. Hier wird am Ende eine Planung unter den Preisträgern beauftragt. Zudem gibt es einen Ideenteil, der angrenzende Gebiete einschließt. Der Stadtrat hat Thomas Röh (CDU) als Sachpreisrichter (stimmberechtigt) ins Preisgericht gewählt. Sein Vize (nicht stimmberechtigt) ist Martin Schwarzenberg (FW), der sich knapp gegen Gabriele Seifert (SPD) durchsetzte. Das Preisgericht besteht aus außerdem aus drei Fachleuten sowie dem Bürgermeister. (tb)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.