Züchterin räumt mehrere Pokale ab

Auftakt in Markneukirchen für die Ausstellungssaison im Oberland. Zur regionsoffenen Rassekaninchenausstellung zeigten 42 Züchter 252 Tiere.

Markneukirchen.

Der Züchterverein der Musikstadt setzte am Wochenende den symbolischen Startschuss für Lokalausstellungen, die bis Ende Januar im oberen Vogtland stattfinden. Auf welchen hohem Niveau die Schau in der Turnhalle am Kirchsteig in Markneukirchen war, zeigten die Bewertungen der Preisrichter. Sie vergaben 22 Mal das Prädikat "Vorzüglich" und 45 Mal "Hervorragend". Anteil daran hatte auch der Hasenclub, der vor 95 Jahren in Markneukirchen gegründet wurde und in Sachsen der einzige seiner Art ist.

Kaum ein Zuchtverein in der Region ist personell so stark, dass er allein eine Ausstellung auf die Beine stellen kann. Zusammenarbeit ist also gefragt und nötig. "Wir sind froh, dass wir von anderen Vereinen unterstützt werden und machen das andererseits auch", so Manfred Meinel, Vorsitzender des Markneukirchener Vereins. Als einen Grund für den Mangel an Nachwuchs und Mitgliederschwund sieht er die gestiegenen Kosten für den Impfstoff: "Um züchten und ausstellen zu können, muss man viele Tiere haben. Die Kosten dafür sind hoch, weil der Impfstoff nur in Frankreich zu haben ist. Es ist traurig, dass ein reiches Land wie Deutschland nicht in der Lage ist, selbst einen Impfstoff herzustellen."

Bei der Ausstellung am Wochenende trumpften in Markneukirchen vor allem Züchter aus Klingenthal auf. Heike Hoffmann zum Beispiel räumte gleich mehrfach Pokale für ihre Farbenzwerge blau ab. Hier liegt das Hobby Rassekaninchen schon seit vielen Jahren in der Familie: "Unser Enkel Paul hat das von seinem Opa und mir. Schön, dass er sich so hineinkniet und auch Erfolg hat." Für die Zukunft lässt das hoffen.

Ergebnisse Beste Zuchtgruppe: Heike Hoffmann (Klingenthal, Farbenzwerge blau). Beste Zuchtgruppe Jugend: Paul Dressel (Klingenthal, Farbenzwerge russenfarbig). Großer Ehrenpreis: Jürgen Regner (Bad Brambach, Lohkaninchen schwarz) und Matthias Schurgott (Bad Brambach, Zwergwidder wildfarben). Bester Rammler: Heike Hoffmann (Klingenthal, Farbenzwerge blau). Beste Häsin: Heike Hoffmann (Klingenthal, Farbenzwerge blau). Vereinsmeister: 1. Paul Dressel (Klingenthal, Farbenzwerge russenfarbig), 2. Heike Hoffmann (Klingenthal, Farbenzwerge blau), 3. Robby Stark (Klingenthal, Zwergwidder wildgrau).

Clubmeister Hasenclub: 1. Mike Kühnert (Chemnitz), 2. Dirk Fuchs (Bergen), 3. Thomas Tschanter (Weischlitz). Bester Rammler: Reiner John (Glauchau). Beste Häsin: Thomas Tschanter (Weischlitz).

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...