81-jähriger Autofahrer vergreift sich im Ton

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Hof.

Aus Ärger über ein kurzzeitig links geparktes Polizeifahrzeug hat ein 81-Jähriger am Donnerstag in Hof eine Zivilstreife beleidigt. Die Beamten sahen kurz vor 17 Uhr zwei Männer, die dem äußeren Anschein nach dem Rauschgiftmilieu zuzuordnen waren. Um diese zu kontrollieren, fuhr die Zivilstreife mit ihrem Dienstfahrzeug kurz an den linken Fahrbahnrand und begab sich zu den Fußgängern. Der Verdacht bestätigte sich. Nachdem es die Situation - laut Polizei "nach wenigen Sekunden" - zuließ, parkte eine Beamtin den die Fahrbahn blockierenden Dienstwagen an einer anderen Stelle. Um für Außenstehende die Einsatzsituation zu verdeutlichen, schaltete sie das Blaulicht ein. Dieser kurze Moment hatte aber gereicht, um den Unmut des 81-jährigen Autofahrers zu wecken. Er beschimpfte die Beamten mit beleidigenden Äußerungen und fuhr davon. Zuhause bekam der Senior dann Polizeibesuch. Er blieb aggressiv und wurde deshalb angezeigt. (bju)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.