Bürgerbefragung zur Verkehrsführung

Elsterberg/Scholas.

Die Straße Elsterberg-Scholas soll wieder in beiden Fahrtrichtungen durchgehend befahren werden dürfen. Derzeit ist im Bereich "Hebeisen" bergauf eine Einbahnstraßenregelung angeordnete - im Ergebnis einer Diskussion von Bürgermeister Sandro Bauroth (FDP) mit Stadtwehrleiter und Stadtrat. In den letzten Wochen gab es jedoch Für und Wider unter der Bevölkerung. Die Stadträte Sven Haller, Rico Schneider, Doreen Rahmig und Albrecht Päßler (alle AHL) streben deshalb eine Bürgerbefragung zur Änderung der Verkehrsführung an. Sie stellten dazu beim Bürgermeister einen entsprechenden Antrag. Inhalt ist, dass zu dem Thema einer Bürgerbefragung zur Verkehrsführung in der nächsten Sitzung des Stadtrates beraten und beschlossen werden soll. Die Verkehrsführung sei wiederholt und umfangreich in den Ausschüssen und im Rat diskutiert worden. Mit der Befragung könne nun die Meinung der Bürger abgebildet werden. Dabei, so ist im Papier zu lesen, sei den Antragstellern schon klar, dass es auch unter der Bevölkerung unterschiedliche Ansichten zu der derzeit eingerichteten Verkehrsführung gibt. Ein Befragungsergebnis sei nicht bindend, wissen die Antragsteller, doch könne es Handlungsempfehlung sein. Der festgestellte Bürgerwille könne unabhängig vom Ausgang von allen Seiten besser respektiert werden. (jst)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.