Die Linke tagt im Theater

Kreistagsfraktion besucht Shakespeares "Hamlet"

Plauen.

Die Kultur war schon häufig Thema von Fraktionssitzungen der Linken im Vogtlandkreis, diesmal aber aus einem anderen Blickwinkel und einem speziellen Grund. Am Samstag sah die Kreistagsfraktion der Linken im Plauener Theater eine Aufführung der Shakespeare-Tragödie "Hamlet". Eigentlich wollte die Fraktion lieber "Ein Käfig voller Narren" sehen, sagt der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Henry Ruß. Doch trotz des schwierigen Stoffs habe die Aufführung den zehn Teilnehmern gefallen. ",Hamlet' war sehr gut gemacht", sagte Ruß. Besonders die aktuellen Bezüge haben ihn beeindruckt. Denn wie der dänische Prinz Hamlet, gerät auch in den heutigen Wirren der Zeit so mancher in Schieflage.

Im August 2017 hatte die Kreistagsfraktion der Linken beschlossen, einmal im Jahr eine Fraktionssitzung ins Theater zu verlegen. Auslöser war ein Gespräch mit Mitgliedern des Fördervereins des Vogtlandtheaters. Die Fraktion will dies so beibehalten und damit einen kleinen Beitrag zur Unterstützung des Theaters leisten. "Andere Fraktionen könnten das auch tun", empfiehlt Henry Ruß.ur

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...