Edelstahl-Teile aus dem Erzgebirge

Klingenthal.

Die Klingenthaler Mundharmonika-Manufaktur C. A. Seydel Söhne, das weltweit älteste noch produzierende Unternehmen der Branche, arbeitet künftig mit dem Edelstahlhersteller Friedrich aus Grünhain-Beierfeld zusammen. Der ist bekannt für hochwertige und filigrane Edelstahlteile. Wie Seydel-Geschäftsführer Lars Seifert auf Nachfrage von "Freie Presse" sagte, werde die Firma aus dem Erzgebirge zunächst Werkzeuge für die Herstellung von Edelstahlteilen fertigen, die im Sichtbereich der Instrumente verbaut werden sollen. "Ich denke, wir haben einen Hersteller gefunden, der von seiner Größe und der Qualität der Produkte zu unserer Manufaktur passt", sagt Seifert. 2007 hatte Seydel als weltweit erste Firma eine Mundharmonika mit Stimmzungen aus Edelstahl vorgestellt. (tm)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.