Falsche Dachdecker unterwegs auf Beutezug

Diebe tauchen in Pausa und Ebersgrün auf - Polizei schließt Zusammenhang nicht aus - Weitere Zeugen gesucht

Pausa-Mühltroff.

Buntmetalldiebe werden immer dreister. Wie die Polizei gestern berichtete, sind sie mittlerweile am helllichten Tage unterwegs und scheuen sich auch nicht, bei ihren Beutezügen beobachtet zu werden.

So tauchten Unbekannte am Donnerstagnachmittag mit einem weißen Mercedes-Transporter in Ebersgrün auf. Vor einem Grundstück an der Pastor-Blum-Straße hielten sie an, packten eine Leiter aus, legten diese an die Hauswand und montierten die Dachrinne und das Fallrohr ab. Als sie daraufhin von der Eigentümerin angesprochen wurden, flüchteten die Unbekannten. Ein Diebstahl konnte so in letzter Minute verhindert werden.

Ein ähnlicher Fall mit vermeintlich falschen Dachdeckern wurde am selben Nachmittag auch in Pausa bekannt und der Polizei angezeigt. Dort steuerte ein weißer Mercedes-Transporter ein Grundstück an der Zeulenrodaer Straße an. Die Täter gaben gegenüber dem Eigentümer an, von einer Dachdeckerfirma zu kommen und überschüssiges Material von einer Baustelle verbauen zu wollen. Da der Eigentümer dies nicht wollte, verwies er die Unbekannten vom Grundstück. Was die Täter tatsächlich vorhatten, blieb unklar. Ob es sich in beiden Fällen um dieselben Täter handelt, ist nun Gegenstand der weiteren Ermittlungen. (bju)

Hinweise auf die Unbekannten, auf das von ihnen genutzte Fahrzeug oder auf ähnliche Ereignisse nimmt das Polizeirevier in Plauen entgegen, Telefon 03741 140.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...