Ferienpark wieder einen Schritt weiter

Keine Einwände - Papier geht nun ans Landratsamt

Pöhl.

Die geplante Urlaubsanlage "Seepark Helmsgrüner Bucht" auf der Schlosshalbinsel an der Talsperre Pöhl ist ihrer Entstehung wieder einen Beschluss näher gekommen. Aufgrund von Kritik der Kommunalaufsicht an der Transparenz des Verfahrens, das dem Bau des Ferienparks vorangeht, lag die Änderung des Teilflächennutzungsplanes des Zweckverbands Talsperre Pöhl bis Mitte Februar noch einmal öffentlich aus. Doch niemand hatte Einwendungen oder Anmerkungen, wie die Pöhler Bürgermeisterin Daniela Hommel-Kreißl (FDP) erklärte. Nun war ein erneuter Beschluss nötig, damit der Plan beim Landratsamt genehmigt wird. Dadurch soll Rechtswirksamkeit und letzten Endes auch Baurecht entstehen, bevor der Ferienpark vor Ort errichtet werden kann. (em)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...