Frühere Ratskeller-Ecke heute Tourist-Info

Auflösung Fotorätsel 1165: Ein steinernes Relief wies einst den Weg zu einem beliebten Lokal. Es ziert heute noch das Rathaus.

Plauen.

Zwei steinerne Vogtländer in Tracht, umgeben von Reben und einem Weinglas, zeigte das Rätselfoto der vergangenen Woche, aufgenommen am Eingang einer früher viel besuchten Plauener Gaststätte. Gefragt war der Name des Lokals und wo es sich befunden hatte.

Für ältere Plauen ganz klar: Es war der "Ratskeller" im Neuen Rathaus am Unteren Graben. Man konnte auch von der Herrenstraße eintreten, da zeigt sich über den Eingang auch heute noch eine ähnliche Darstellung. Das beliebte Lokal gibt es längst nicht mehr, zwei große nüchterne "i" unter den historischen Steinmetz-Arbeiten zeigen an, dass es jetzt dort zur "Plauen-Information" geht.

Das neue Rathaus war 1922 fertiggestellt worden und wie jedes Rathaus hatte es einen Ratskeller. Ältere Ansichtskarten erinnern noch an die etwas schwülstige Innen-Architektur der damaligen Zeit. Die Bombenabwürfe im März 1945 trafen den Haupteingang und damit auch Teile des Ratskellers. Die Rathauskeller waren zudem ein öffentlicher Luftschutzraum für 280 Personen, wie historische Fotos belegen.

Lange blieb diese Hauptfront des Rathauses nach der Enttrümmerung eine Lücke, bis 1972 der schräge Stahl-Glas-Überbau das Loch schloss und der Hauptzugang zum Rathaus wieder am Unteren Graben war. Der Ratskeller als Gaststätte wurde umgestaltet und im Oktober 1977 mit zwei Restaurants, einer Bierklause und einer Selbstbedienungs-Gaststätte, namens Gastronom, für 540 Gäste neu eröffnet.

Der Rathausneubau wurde notwendig, weil Plauen sich zur Großstadt entwickelt hatte. Mehrere Entwürfe wurden vorgelegt, aber in der Urform keiner genommen. Stadtbaurat Goette überarbeitete schließlich die eingereichten 115 Vorschläge. Nach mehrjähriger Bauzeit, bedingt durch den Ersten Weltkrieg, war 1922 das das Bauwerk mit dem 64 Meter hohen Turm fertiggestellt.

Gewonnen hat Gudrun Eigenwillig aus Plauen - eine CD von Sigrid und Marina.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...