Gymnasium bei Landesfinale erfolgreich

Sportler des Plauener Lessing-Gymnasiums haben in Freital im Crosslauf Silber und Bronze geholt.

Plauen/Freital.

Beim ersten sächsischen Landesfinale im Schuljahr 2020/2021 waren die Schüler des Plauener Lessing-Gymnasiums auf Anhieb erfolgreich. Im Rahmen des Bundeswettbewerbes "Jugend trainiert für Olympia" im Crosslauf erkämpften sie am Donnerstag Medaillen auf der Crosslaufstrecke im Freibadgelände Freital.

In die Wertung als Mannschaft flossen dabei die jeweils besten vier Einzelzeiten der sechs Starter in den verschiedenen Wettkampfklassen ein. In der WK III (Jahrgänge 2006-2009) erreichten die Schüler des Lessing-Gymnasiums Silber mit einem denkbar knappen Rückstand von zehn Sekunden auf das Sportgymnasium Klingenthal/Oelsnitz. Den Einzelsieg in dieser WK über 2000 Meter erlief sich souverän Julien Berger. Die Starter der WK IV (Jahrgänge 2008-2010) mussten 1370 Meter laufen und erreichten einen 3. Platz in der Mannschaftswertung.

Die erfolgreichen Teilnehmer aus Plauen. WK III: Caroline Bessel, Sunny Heinze, Juli Fischer, Julien Berger, Joe Hartenstein und Clemens Deiters. WK IV: Anna Hofert, Emilia Beier, Marlene Fischer, Milo Backhaus, Gustav Schmidt und Damian Müller. (fp)

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.