Kreativer Blumenhändler überzeugt Jury mit Deko

Erneut hat der Dachverband Stadtmarketing jenen Händler gesucht, der sich vor seinem Geschäft am besten präsentiert. Gestern wurde der Gewinner verkündet.

Plauen.

Sylvia Eichelkraut, die Chefin von "Blumen kreativ" an der Herrenstraße 4, hat gestern Vormittag Besuch vom Plauener Dachverband Stadtmarketing bekommen. Geschäftsführerin Katja Eberhardt überraschte die Floristin mit einem besonderen Präsent: den Siegerpokal für den diesjährigen Wettbewerb um die attraktivste Außenfläche im Handel. "Die besonders anspruchsvolle und vor allem immer wieder wechselnde Gestaltung" habe die Mehrheit der Jury überzeugt, begründet Eberhardt die Jury-Entscheidung.

"Wir waren sehr überrascht, dass unsere Bemühungen auf so positive Resonanz gestoßen sind", fühlte sich die Inhaberin in ihrer Geschäftsphilosophie bestätigt. Es sei ihr persönlicher Ansporn, den Bereich vor ihrem Laden kreativ zu gestalten, erklärte Eichelkraut, die hofft, dass noch mehr Händler solch ein Engagement zeigen.

Zum dritten Male hatte das Plauener Stadtmarketing zu diesem Wettbewerb aufgerufen. Die wesentlichen Ziele dieser Aktion sind, die Anziehungskraft der Innenstadt zu erhöhen und gleichzeitig die Aufenthaltsqualität auf den Straßen und Plätze zu steigern. Dafür wurde von der Stadt ein "Gestaltungsleitfaden" mit dem Dachverband entwickelt. Mit ihm soll die Qualität der äußeren Darstellung gesteigert und eine Überfrachtung der Außenflächen vermieden werden.

Wie Katja Eberhardt gestern berichtete, ist die Stadt hierbei auf einem guten Weg. So sei es seit Beginn der Aktion im Jahr 2015 gelungen, bedeutende Fortschritte zu machen: Gab es in der ersten Bewertungsrunde vor zwei Jahren noch zehn Außenflächen vor den Geschäften (30 Prozent), die die Jury nicht überzeugten, so waren es im Folgejahr nur noch sieben (20 Prozent). In diesem Jahr musste nur in drei Fällen Kritik geübt werden. Das entspricht acht Prozent aller Teilnehmer.

Man arbeite sehr eng mit den Händlern zusammen, damit alle davon profitieren können, sagte Dachverbands-Chef Peter Kober. Er versicherte, dass kein Unternehmer gegängelt werde. "Wir sind mit der positiven Entwicklung sehr zufrieden", freut sich Frank Baumgärtel vom städtischen Fachgebiet Stadtplanung, dem es ein großes Anliegen sei, ein schönes Erscheinungsbild im Stadtzentrum zu haben, was zum Flanieren einlade.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...