Lokalspitze: Begrüßungsritual

Händeschütteln ist ja derzeit coronabedingt in Verruf geraten und man macht allerhand, was eben nichts mit dem Berühren von schmierigen Handflächen zu tun hat. Begrüßungsvarianten gibt es mittlerweile schon fast inflationär. Manche tippen die Füße aneinander. Die sogenannte Gettofaust ist eine andere Variante. Mir gefällt sie aber nicht so gut. Dagegen bin ich mehr ein Fan des Aneinanderklackens von Ellbogen. Das finde ich viel besser. Nicht nur, weil man bei dieser Variante Bewegung in die müden Knochen bringt. Nein - vielmehr, weil sie so sehr gut passt zu unserer Ellbogengesellschaft. (ael/lh)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.