Neundorfer pflanzen weitere Bäume

Aktion am Burgstättel - Geldgeber gesucht

Neundorf.

Nachdem im zu Ende gegangenen Jahr in Neundorf oberhalb des Angers mit großer Beteiligung der Dorfbewohner eine Streuobstwiese angelegt worden ist, soll das Setzen junger Bäume in diesem Jahr am Burgstättel weitergehen. "Eine Schülerin aus Neundorf ist auf mich zugekommen", berichtete Ortsvorsteher Uwe Trillitzsch in der ersten Sitzung des neuen Jahres am Mittwochabend im Gemeindehaus an der Kobitzschwalder Straße. Die junge Frau und einige ihrer Altersgenossen wollen sich an der bundesweiten Aktion "83 Millionen neue Bäume für Deutschland" beteiligen.

Bei dieser zum Tag der Deutschen Einheit ausgerufenen Kampagne mit dem Namen "Einheitsbuddeln" geht es darum, dass jeder Bürger des Landes einen Baum pflanzt, um etwas gegen die Folgen des Klimawandels zu tun. Die Plauener Stadtverwaltung lasse vom Borkenkäfer befallene Gehölze auf dem Burgstättel über die Wintermonate herausnehmen, informierte der Ortschef über den ausgewählten Standort. Daher sei im Frühjahr dort noch Platz für Neupflanzungen.

Allerdings sei man noch auf der Suche nach Helfern und Geldgebern für diese Aktion. Einen Teilbetrag der Kosten wolle das Rathaus übernehmen, ließ Uwe Trillitzsch wissen. Auch die Schüler hätten sich schon auf die Suche nach Unterstützern gemacht. Der Ortschaftsrat will die jungen Baumpflanzer aus Neundorf in eine der Sitzungen im Frühjahr einladen, um das Projekt nochmal vorzustellen. (pa)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...