Oberlosa: Streit um neue Bushaltestelle

Plauen.

Das Industriegebiet Oberlosa soll mit Inkrafttreten der neuen Busfahrpläne im Oktober regelmäßig durch eine Linie mit bedient werden. Bislang befindet sich dort allerdings noch keine Haltestellen-Einrichtung. Unter den Verantwortlichen gibt es eine Auseinandersetzung, wer dafür zuständig ist, die zu finanzieren. Plauens Oberbürgermeister Ralf Oberdorfer (FDP) sprach das Thema jetzt in einer Sitzung des ÖPNV-Zweckverbandes an und verwies darauf, dass die Straße, an der die Busse halten sollen, eine Kreisstraße ist. Verbandsvorsitzender Landrat Rolf Keil (CDU) hielt dagegen, dass für die Haltestellen jeweils die Kommunen zuständig sind. Mitarbeiter des Verbandes sind nun zunächst mit der Prüfung des Sachverhalts beauftragt. Eine Entscheidung wurde vertagt. (how)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...