ÖPNV sucht Nachfolger für Thorsten Müller

Ausschreibung für Stelle des Geschäftsführers noch in diesem Jahr

Klingenthal.

Die Vorstellung der 13. Auflage des vom Verkehrsverbund Vogtland herausgebenen Magazins "Vischelant" gestern in Klingenthal war eine der letzten Amtshandlungen von Thorsten Müller als Geschäftsführer des Zweckverbandes Öffentlicher Personennahverkehr Vogtland (ÖPNV). Nach neun Jahren verlässt Müller das Vogtland. Die Ausschreibung seiner Stelle soll noch in diesem Jahr erfolgen. Bis ein Nachfolger die Arbeit aufnehmen kann, dürften wenigstens sechs Monate ins Land gehen. Die Einführung des neuen Busverkehrs Vogtlandnetz 2019+ wird daher vor allem auf den Schultern des Auerbacher ÖPNV-Teams liegen.

Der Plauener Omnibusbetrieb und die Verkehrsgesellschaft Vogtland sind ab Oktober 2019 für den öffentlichen Busnahverkehr im Vogtland zuständig. Wie es mit den bei der Ausschreibung unterlegenen Busunternehmen aus der Region - darunter Göltzschtalverkehr Rodewisch und das Reichenbacher Busunternehmen Gerlach - weitergeht, ist laut Müller offen. Für Klingenthal geht es um die Zukunft des Unternehmens Herold's Reisen, das bislang Linien des Stadtverkehrs bedient. Müller geht davon aus, dass die erfolgreiche Bietergemeinschaft in den nächsten Monaten informiert, wen sie als Subunternehmen beschäftigt: "Voraussetzung ist, dass vogtlandweit künftig die gleichen Standards gelten", sagt Müller.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...