Polizeieinsatz im Plauener Asylheim

Betrunkener rastet aus und entleert Feuerlöscher

Plauen.

Ein stark betrunkener Bewohner des Plauener Asylbewerberheimes an der Kasernenstraße hat dort am Donnerstagnachmittag einen Feuerwehr- und Polizeieinsatz ausgelöst. Wie die Polizei erst gestern berichtete, löste die Brandmeldeanlage aus, nachdem der 29-jährige Pakistani zunächst grundlos zwei Feuerlöscher ausgeleert hatte. Ein Brand konnte nicht festgestellt werden. Zudem attackierte der Ausländer mit einem der Feuerlöscher auch noch einen Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes, ohne diesen dabei zu verletzen. Die herbeigeeilten Polizeibeamten konnten den jungen Mann schließlich überwältigen. Eine Alkoholkontrolle ergab, dass der Pakistani mehr als zwei Promille intus hatte. Bei seiner Durchsuchung wurde außerdem noch eine geringe Menge Betäubungsmittel aufgefunden. Der 29-Jährige kam in ärztliche Betreuung. Er muss sich nach entsprechenden Anzeigen nun wegen versuchter schwerer Körperverletzung, Sachbeschädigung und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. (bju)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...