Saisonabschluss mit viel Licht: Junge Tänzer lassen es funkeln

Mit einem Tanz im Sternenglanz endete am Samstag die Parktheater-Saison. Festhallen-Leiter Ronny Bley machte bereits Appetit auf die kommende Saison.

Plauen.

Als die aufgeregte Knirpsen-Schar am Samstagabend mit leuchtenden Taschenlampen in Richtung Stadtparkteich auf Fledermaus-Suche ging, war das Parktheater wie leergefegt. Vorher erlebten über 700 Besucher, wie die "Königin der Nacht" die Sterne vom Himmel pflückte und sie in ihr schwarzes Wolkenschloss verbannte. Insgesamt 70 Kinder und Jugendliche wirkten in diesem Tanzstück mit.

Die Idee dazu hatte Silke Neumann. Die Leiterin vom Spiel-Spaß-Kindertreff und ihr Team luden die Familien zum Lichterfest ein. Erstmals fand es im oberen Gelände der Parkbühne statt. Darüber waren nicht alle an diesem Abend glücklich. Vor zwei Jahren tanzten die Akteure noch auf der großen Bühne. "Da fehlt uns leider das Geld", räumte die Chef-Choreografin ein. Im kleineren Format ging's vor der oberen Bühne natürlich enger zu. Manche Eltern hatten nicht die allerbeste Sicht auf das Geschehen.

Der insgesamt guten Stimmung tat das keinen Abbruch. Schon eine Stunde vor Beginn des Stücks konnten die jüngsten Gäste mit Bällen auf Gespenster zielen oder am bunten Süßigkeitenstand fette Beute machen. Am Schminkstand bildete sich schnell eine Warteschlange.

Im großen Sternen-Finale tanzten die Mitwirkenden ausgelassen zu Christina Stürmers Hit "Millionen Lichter". Zu diesem Zeitpunkt hatten der "Herr von Mond" und die Sternschnuppen über das Böse gesiegt. Befreit aus der Dunkelheit konnten die Sterne der Liebe, der Hoffnung und des Friedens wieder leuchten.

Es war der Schlusspunkt der diesjährigen Parktheater-Saison. Festhallen-Leiter Ronny Bley blickte zufrieden auf die zurückliegenden Wochen. "Es gab keinen einzigen Flop." Die Vorbereitungen auf die neue Saison laufen. "Die Verträge sind in Arbeit." Bereits jetzt sind Karten für "Sounds of Hollywood" zu haben. Gemeinsam mit der Vogtlandphilharmonie treten die Chöre des Plauener Diesterweg- und Lessing-Gymnasiums auf. "Die ersten 250 Karten sind verkauft", verriet der Programm-Chef. Parktheaterfreunde können sich zudem auf Songwriter Albert Hammond freuen. Nach längerer Pause werde es wieder einen Comedy-Abend geben. Mehr wollte Bley aber noch nicht verraten. Fest steht, dass die Jump-Arena auch nächstes Jahr nicht im Plauener Stadtpark Station macht. Im Sommer gastierte die Radio-Show auf Initiative des Plauener Parktheatervereins erstmals in Auerbach.

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...