Schwimmbad soll ab Mai verschwinden

Abriss der Brache an der Hainstraße steht bevor

Plauen.

In die scheinbar unendliche Geschichte um den Abriss der ehemaligen Schwimmhalle an der Hainstraße kommt Bewegung. Ab Mai könnten die Bagger anrücken. Der genaue Zeitpunkt ist laut Baubürgermeisterin Kerstin Wolf (parteilos) abhängig vom Fördermittelbescheid aus Dresden. Die Finanzhilfen sollen über das Landesprogramm zur Brachenberäumung von der Sächsischen Aufbaubank zur Verfügung gestellt werden. Seit 14 Jahren ist die Schwimmhalle geschlossen und verfällt. Es habe immer mal Interessenten für die Halle gegeben und damit Hoffnung auf eine Rettung des Gebäudes, so Wolf. Nun soll nicht mehr länger gewartet werden. Anstelle der Schwimmhalle soll ab 2022 eine Grünfläche mit Spielplatz entstehen. Umgesetzt werden soll diese Investition wiederum mithilfe des Bundesprogramms "Zukunft Stadtgrün". (sasch)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.