Streit über Sitzungen des Stadtrats

Linke plädiert für Stopp wegen Corona

Reichenbach.

Sind in Zeiten des Corona-Virus' Stadtratssitzungen wirklich noch zu vertreten? Diese Frage beantwortet der Fraktionsvorsitzende von Die Linke/SPD im Reichenbacher Stadtrat, Henry Ruß, mit einem klaren "Nein". Immerhin seien Menschenansammlungen wegen der möglichen Ansteckungsgefahr zu vermeiden.

Bei Oberbürgermeister Raphael Kürzinger (CDU) beißt Ruß mit dieser Idee allerdings auf Granit. Bei der nächsten Sitzung am 6. April müssten für Reichenbach wichtige Beschlüsse gefällt werden, so der Rathauschef. Denkbar sei aber, dass nur die unbedingt nötige Mindestanzahl an Stadträten erscheine. Diese werden außerdem weiter voneinander entfernt sitzen als sonst. (nie)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 

Coronavirus: Unser Angebot zur Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.