Tierschutzpartei - Plauener will in den Landtag einziehen

Plauen.

Der Plauener Jürgen Wunderlich ist Spitzenkandidat der Tierschutzpartei für die sächsische Landtagswahl am 1. September. Allerdings steht derzeit noch nicht fest, ob die Partei zur Wahl zugelassen wird. "Da wir noch nie den Einzug in den Sächsischen Landtag geschafft haben, müssen wir in Sachsen 1000 Unterstützungsunterschriften sammeln, um eine Zulassung zur Landtagswahl zu erhalten", sagte Wunderlich. Er ist zugleich Landesvorsitzender seiner Partei. Die Unterschriftensammlung läuft. Die Partei tritt unter dem Motto "Sachsen sozial, umwelt- und tierfreundlich machen!" an. Wunderlich möchte sich dafür einsetzen, dass Tierrechte, Umweltschutz und soziale Gerechtigkeit im Parlament eine hörbare Stimme bekommen. Auf der Landesliste der Tierschutzpartei zur Landtagswahl stehen neben Wunderlich auch Alice Bretschneider aus Reichenbach und Matthias Sawert aus Zwickau. (bju)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...