Verkaufswagen tourt durch Chrieschwitzer Hang

Neues Angebot soll Nahversorgung nach Schließung des Netto-Marktes verbessern

Plauen.

Nach der Schließung des Netto-Marktes im Chrieschwitzer Hang in Plauen soll ab kommender Woche ein Verkaufswagen das Wohngebiet anfahren. Darüber informierte am Donnerstag die Stadtverwaltung. Der Wagen soll einmal wöchentlich vor Ort sein, um die Anwohner mit Produkten des täglichen Bedarfs zu versorgen. Betreiber des Verkaufswagens ist die Firma Engelswieser. Die Wirtschaftsförderung habe sich mit dem Anbieter in Verbindung gesetzt, um die Versorgung im Stadtteil zu verbessern. "Die Kontakte zum Frischedienst bestehen seit Schließung des Biomarkts in Jößnitz", erklärte die Verwaltung.

Das Nahversorgungszentrum an der Anton-Kraus-Straße im Chrieschwitzer Hang ist in die Jahre gekommen. Ein Investor will dort neu bauen, ein Rewe-Markt entsteht. Der Netto-Markt ist wegen der Bauarbeiten seit August geschlossen. Wenige Hundert Meter entfernt befindet sich das zwar Einkaufszentrum Elster-Park mit einem großen Supermarkt und auch einem Discounter. Gerade für ältere Mieter im Chrieschwitzer Hang ist der Weg dorthin jedoch beschwerlich. Der Verkaufswagen soll Abhilfe schaffen. er Wagen ist am 23. September zunächst ab 9.30 Uhr für rund 15 Minuten in der Anton-Kraus-Straße vor Ort. Von etwa 9.50 bis 10.20 Uhr steht das gelbe Verkaufsfahrzeug in der Dr.-Theodor-Brugsch-Straße im Bereich der Hausnummern 28/30. Nachfragen sind möglich jeweils dienstags zwischen 14 und 16 Uhr unter Ruf 037600 2112. (nd)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.