Viel Betrieb bei Waldhäuselfest

Dieses Revival hielt, was es versprach. Zehn Jahre nach der letzten Waldhäusel-Party in Kleingera strömten am Samstag Hunderte feierlaunige Besucher in die Partyzone unweit der Coschützer Straße. Lichter zwischen den Bäumen, Getränkezapfsäulen, Grillstand und eine mit Holzplatten zusammengezimmerte Tanzfläche machten das Feeling aus. Viel Betrieb herrschte an der legendären Barkas-Fahrerkabine. Die Veranstalter hauchten dem verwitterten Auto-Torso wieder Leben ein. Viele Party-Gäste sahen sich nach Jahren erstmals wieder. Darauf wurde angestoßen. DJ Mag Magic drehte bis weit nach Mitternacht an den Reglern. Man darf gespannt sein, ob es eine Fortsetzung gibt. Wünsche danach waren nicht zu überhören. (tv)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...