Vogtländische Stickerei setzt auf das Luxus-Segment

Fensterdekoration und Tischwäsche aus der Stickerei W. Reuter & Sohn tragen das Markenzeichen Plauener Spitze. Neue Produkte werden derzeit auf der internationalen Leitmesse Heimtextil präsentiert.

Plauen/Reumtengrün.

Auf der Messe Heimtextil gehört die Stickerei W. Reuter & Sohn zu den von der Messe dafür ausgewählten Ausstellern im Luxus-Segment. Die für Fachhändler und Raumausstatter konzipierte Präsentation umfasst hochwertige Fenster- und Wanddekorationen sowie Tischwäsche. "Wir verknüpfen die vogtländische Stickerei-Tradition mit modernem Design", sagt Kati Reuter. Die 37-Jährige ist in dem von ihren Eltern Petra und Stefan Reuter geführten Familienunternehmen in Reumtengrün für das Design und das Marketing verantwortlich. Ihr Bruder Kay Reuter ist Produktions- und Vertriebsleiter der Firma, in der 25 Mitarbeiter und eine Auszubildende Erzeugnisse der Marke Plauener Spitze herstellen.

Die von Fachhandel und Kunden in Deutschland geschätzten Favoriten im Sortiment der Reumtengrüner Stickerei seien Panneaux - das sind Gardinen und Vorhänge, die gern als leicht zu bewegende Schiebepaneele verwendet werden, erläuterte Kati Reuter bei einem Pressetermin vor Beginn der Leitmesse in Frankfurt am Main. Beim Export in die USA, nach Japan und Taiwan dominierten Tischwäsche sowie exklusiv nach Kundenwunsch gefertigte Plauener-Spitze-Textilien.

Als Finalproduzent nutze die Reumtengrüner Stickerei die Nähe zu heimischen Lieferanten und Kooperationspartnern. "Neben einer im Vogtland ansässigen Gardinenstoff-Weberei sind das der Garnhersteller Alterfil in Oederan und die Textilausrüstung Pfand in Lengenfeld, die große Teile der Fertigwaren veredelt", so Peter Werkstätter, Geschäftsführer des Verbandes der Nord-Ostdeutschen Textil- und Bekleidungsindustrie VTI, beim Pressetermin.

Die W. Reuter & Sohn Spitzen und Stickereien GmbH gehört zu den 18 Firmen aus Ostdeutschland, die sich an der gestern begonnenen internationalen Leitmesse Heimtextil in Frankfurt/Main beteiligen. Laut Veranstalter sind dazu bis Freitag 2975 Aussteller aus 64 Länder vor Ort. "Wir stellen seit 2006 auf der Heimtextil aus, weil wir dort unsere internationalen Geschäftskontakte pflegen und neue Kunden gewinnen können", erklärte Kati Reuter beim Pressegespräch des VTI.

Zu den Ausstellern aus den neuen Bundesländern gehören auch mehrere vogtländische Unternehmen. Aus Plauen mit dabei ist die Plauener Seidenweberei. Als einer der größten Verarbeiter von Naturseide in Deutschland vermarktet die traditionsreiche Plauener Seidenweberei unterschiedliche Seidengarne. Zu den Produkten gehören Daunendecken und Bettwäsche. Mit dabei in Frankfurt am Main sind auch die Firma Vowalon aus Treuen, ein Spezialist für Kunstleder und technische Beschichtungen, und die Firma Plauener Spitzen und Stickereien aus Oelsnitz. Das Unternehmen entwickelt, gestaltet und vermarktet hochwertige Spitzen, Gardinen- und Dekostoffe. Auch das Stickereiunternehmen Rahmig & Partner aus Ellefeld ist auf der Messe Heimtextil vertreten.www.stickerei-reuter.de

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...