Weischlitz bald ohne Telefonzellen

Gemeinderat stimmt kompletten Abbau zu

Weischlitz.

Die letzten öffentlichen Telefone im Weischlitzer Gemeindegebiet werden abgebaut. Darüber stimmte am Montag der Gemeinderat ab. Es handelt sich um die Standorte in Weischlitz, Gutenfürst, Geilsdorf, Kürbitz und Reuth. Vorausgegangen war ein Schreiben der Telekom an Bürgermeister Steffen Raab. Ohne die Zustimmung der Räte hätte das Unternehmen die alten Basis-Stationen mit hohem finanziellem Aufwand ans Glasfasernetz anbinden müssen. In der Vergangenheit wurden die Telefone kaum noch genutzt. Aufgrund des langsamen Internet- und Handynetzausbaus hatte der Gemeinderat bislang den weiteren Abbau dieser Telefone abgelehnt. Diesbezüglich habe sich die Situation verbessert. Fast jeder Haushalt verfüge heute über einen Telefonanschluss beziehungsweise ein Smartphone. Eine EU-Richtlinie empfiehlt ohnehin die Aufhebung des Infrastruktur-Auftrages mit öffentlichen Telefonstellen. (tv)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...